Camptocamp – Referenzen

SWISSTOPO : Geocat – CH

Das Projekt

Geocat.ch ist der Metadatenkatalog für alle Schweizer Geodaten. Bundesämter, Kantone und Gemeinden sowie Privatunternehmen erfassen darin die Metadaten ihrer Geodaten (Luftbilder, Schutzgebiete, Naturgefahren, Erdbeben etc.).

Kernelemente

  • Metadatenkatalog
  • hochentwickelte Verwaltung von Mehrsprachigkeit
  • mehrsprachiger Metadaten-Editor nach ISO
  • Koordinatensystem und Rohdaten
  • Erfassung und Speicherung der Metadaten
  • Daten-Harvesting
  • Suche und Anzeige
  • Bearbeitung von Datensätzen
  • Bearbeitung von Karten
  • Anzeige von Suchergebnissen
  • Erfassungsschnittstellen
  • Schlüsselbegriffe & Thesaurus
  • Rechteverwaltung
  • Import – Export der Metadaten
  • Administrationskonsole

Kontext

Das Projekt wurde 2003 mit einer ersten Version eingeführt. Swisstopo war damals europaweit unter den öffentlichen und privaten Einrichtungen Vorreiter im Aufbau eines solchen Katalogs. Das Konzept der dezentralisierten Informationsverwaltung, die Verwaltung der Mehrsprachigkeit und der Wunsch von Swisstopo, dieses Projekt zu teilen, waren eine richtige und innovative Entscheidung. Keine damals existierende Software zur Verwaltung von Metadaten war für dieses Projekt speziell geeignet.

Vier Jahre später wollte Swisstopo seinen Katalog unter Berücksichtigung der Entwicklungsschritte, die in der Open-Source-Gemeinschaft geleistet wurden, erneuern und identifizierte GeoNetwork als dafür geeignetes Tool.

Die wichtigsten Merkmale des Projekts sind:

  • Integration eines CMS
  • Nutzung von GeoNetwork
  • Integration spezifischer Entwicklungen in GeoNetwork
  • Integration von OpenLayers als Visualisierungstool und Anpassung von GeoNetwork, um eine verbesserte Benutzeroberfläche bereitzustellen
  • Speicherung der Daten in einer PostgreSQL-Datenbank im GeoNetwork-Format.

Realisierung

Das für dieses Projekt gegründete Konsortium setzt sich aus den Unternehmen Camptocamp, GeoCat B.V. und dem BRGM zusammen. Camptocamp ist verantwortlich für das Projekt und führt die Modellierung sowie die spezifischen Entwicklungen durch. GeoCat B.V. stellt die Verbindung zum GeoNetwork-Projekt her, leistet einen Teil der Entwicklungen sowie die Integration des Codes in das Open-Source-Projekt. Das BRGM schaltet sich in den Phasen der Architekturdefinition, Spezifizierung sowie Integrationstests ein.

3 wesentliche Schnittstellen werden verwendet:

  • Suche und Abruf von Metadaten
  • Bearbeitung von Metadaten
  • Verwaltung des Katalogs

Technologien

  • SGBDR: PostgreSQL
  • Web SIG: MapFish
  • Map Engine: GeoServer
  • JAVA Framework: Jeeves
  • unterstützte Web-Browser: FF (v2.3), IE (v7, 8 / Windows), Safari (v3 / Mac)