Geospatial – News

GeoMapFish Version 2.4 ab jetzt verfügbar

20 September 2019

GeoMapFish ist eine webbasierte, erweiterbare und flexible GIS-Anwendung mit vielen Funktionen. Es bietet mehrere Schnittstellen: Desktop, Mobil, Administration und einige mehr für bestimmte Zwecke, sowie eine API zur Integration von Karten in Drittanwendungen. Basierend auf OGC-Standards ermöglicht eine GeoMapFish-Anwendung die Nutzung von Geodaten in Form von Diensten (WMS-T, WFS-T, WMTS) für Desktop-Clients (z.B. QGIS oder ArcGIS) oder andere Web-Clients. Auf dieser Basis können kartographische Geschäftsanwendungen erstellt werden.

GeoMapFish kombiniert die besten technologischen Werkzeuge in einer Anwendung:

  • OpenLayers, AngularJS und Ngeo auf der Clientseite
  • Papyrus basierend auf Pyramid für das Server-Framework
  • MapServer, QGIS Server oder GeoServer als Kartendienst
  • PostgreSQL und PostGIS zur Datenspeicherung
  • MapFish Print zum Drucken von kartographischen Dokumenten im PDF- oder PNG-Format

Diese neue Version bietet eine Reihe Neuerungen:

  1. Neue Funktionen in der Bearbeitungs- und Zeichenoberfläche
  2. Neue Funktionen im Zusammenhang mit der Abfrage
  3. Verbesserungen des Layerbaums
  4. Neue Funktionen der mobilen Benutzeroberfläche
  5. Eine neue Generation der API
  6. Zusammenführung von Rollen, Verbesserung des Drucks im A0-Format

Präsentation der neuen Features

Zeichnen und Bearbeiten

Konfiguration der Spaltenreihenfolge

Die Reihenfolge der Spalten kann geändert werden, um die Lesbarkeit bei der Abfrage (Ansicht des Ergebnisses) oder beim Ausfüllen des Formulars während der Bearbeitung zu verbessern.

md_editingAttributesOrder

Die für die Anzeige anzuzeigenden Attribute werden weiterhin über den Mapserver verwaltet.

Read-only Attribute

Einige Attribute können nun als schreibgeschützte Attribute definiert werden.

md_readonlyAttributes

Vertex entfernen

Um das Geometriebearbeitungswerkzeug zu standardisieren, ermöglicht nun ein Kontextmenü das Löschen eines Stützpunktes. Zur Erinnerung: Das Snappen der Stützpunkte ist seit Version 2.2 von GeoMapFish möglich.

edit_removeVertex

Zentrierung auf das Objekt beim Zeichnen

Ein Benutzer, der nach einer zuvor gezeichneten Geometrie sucht, hatte das Risiko, diese nicht durch Anklicken in der Zeichnungsliste zu finden. Das Zentrieren und Zoomen für diese Liste wurde überarbeitet und verbessert.

Abfrage

Mehrfachauswahl

Es ist nun möglich, durch Gedrückthalten der Taste „A“ oder der Taste „X“ die Auswahl zu ergänzen oder Teile zu entfernen. Dies ändert nichts an allen anderen bestehenden Verhaltensweisen, bei denen der Klick verwendet wird: Klick-Auswahl, Pan auf der Karte und Strg-Taste für eine rechteckige Auswahl.

Automatische Links

Automatische Links werden erstellt, wenn die Attribute einer URL oder einer E-Mail-Adresse enthalten:

desktop_autolink

Ebenenbaum

Ändern der Größe des Ebenenbaumfensters

Das linke Panel kann nun neu geschlossen oder geöffnet werden. Seine Größe kann geändert werden.

mapfish 2.4 mapfish 2.4

Auswahlknöpfe (Radio-Button) in einer Gruppe von Ebenen

Es ist möglich, die Anzeige von Layern exklusiv für andere in derselben Gruppe zu gestalten:

mapfish 2.4 - desktop_layertree_radio

Mobil

Anzeige des Redlining in der mobilen Version

Das über den Permalink geteilte Redlining ist nun auch in der mobilen Version sichtbar:

mapfish 2.4 - desktop_dessin mapfish 2.4 - mobile_dessin

Messwerkzeuge in der mobilen Version

Die mobile Version verfügt nun über ein neues Messwerkzeug:

mobile_measure_area

Panel-Titel

Das linke und rechte Panel in der mobilen Version kann nun einen Titel haben.

API

JavaScript API

Die JavaScript-API wurde neu geschrieben, bleibt aber mit der Vorgängerversion kompatibel.

Beispiel: https://geomapfish-demo-2-4.camptocamp.com/apihelp/index.html

Integration über IFRAME

Es ist nun möglich, eine GeoMapFish-Anwendung über ein IFRAME in eine andere Anwendung zu integrieren. Auf diese Weise können Sie einige CSS- und JavaScript-Probleme mit der Host-Anwendung vermeiden.

Beispiel: https://camptocamp.github.io/ngeo/master/examples/contribs/gmf/apps/iframe_api.html

Verschiedenes

Animation während dem Laden der Applikation

Beim Start einer GeoMapFish-Anwendung wurde eine Ladeanimation hinzugefügt. Das Aussehen der Animation kann vom Integrator konfiguriert werden.

Mehrere Rollen für einen Benutzer

Es ist nun möglich, dem gleichen Benutzer mehrere Rollen zuzuordnen. Dies vereinfacht die Rechteverwaltung in Kontexten mit vielen Geschäftsbereichen erheblich: Es ist nicht mehr notwendig, für jede Kombination von Zugriffsrechten eine neue Rolle anzulegen. Der Benutzer hat eine „Standardrolle“ für seine Basisebenen und sein Standardthema, kann aber trotzdem die Daten aller ihm zugeordneten Rollen lesen und/oder schreiben.

Verbessertes Drucken im A0-Format

Der Druckservice wurde optimiert, um PDF-Drucke im A0-Format zu erstellen. Camptocamp bietet nun übrigens einen Druckservice in SaaS an, welcher die Verwaltung erleichtert und auf einer gemeinsamen, gut skalierten Infrastruktur beherbergt wird.

Liste einiger Projekte

Hier ist eine nicht vollständige Liste der Projekte in Version 2.4 – weitere werden noch migriert!

Sie finden auch unsere Demo-Version 2.4: https://geomapfish-demo-2-4.camptocamp.com/

Roadmap für die nächste Version 2.5

Hier sind einige Funktionen und Verbesserungen, die in der nächsten Version von GeoMapFish geplant sind:

  • Map Swiper – Eine Funktion zum schnellen visuellen Vergleich zweier Karten durch horizontales Ziehen eines Schiebereglers.
  • Polygonabfrage – Möglichkeit, die Karte mit einem Polygon abzufragen (aktuell: Punkt und Rechteck).
  • Erweiterte Funktionen zum Zeichnen – Funktion zur Definition der genauen Länge eines Segments
  • Story Maps – Verwenden einer Karte, um eine Geschichte zu erzählen. Integration des OpenLayers Story Maps Beispiels.
  • Tablet – Verwendung der Desktop-Version von GeoMapFish auf einem Tablet (Touch).
  • Sicherheit – Verschiedene Entwicklungen zur Verbesserung der Sicherheit.
  • Viele weitere kleine Verbesserungen bestehender Funktionen.

Weitere Verbesserungen werden bei gesicherter Finanzierung ebenfalls berücksichtigt.